Fachgruppe Tourismus

Fachausschuss VII

Kurzvorstellung der Fachgruppe Tourismus

Mit mehr als drei Millionen Übernachtungen ist der Tourismus von herausragender Bedeutung für die Stadt geworden. Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit dem weiteren Ausbau der Tourismusförderung, sowohl auf zentraler Ebene durch visit berlin wie dezentraler auf Bezirksebene. Der Tourismus stärkt nicht nur durch Umsätze die öffentlichen Einnahmen, er wirkt sich imagefördernd für Berlin auch auf weitere Wirtschaftssektoren aus und bietet den Menschen Chancen auf dem Arbeitsmarkt, verbunden etwa mit einem überdurchschnittlichen Ausbildungsanteil im Gastgewerbe und dessen Offenheit gegenüber Quereinsteigern, An- und Ungelernten, deren Beschäftigung es ebenso zu schützen gilt. Die Bewerbung von Besuchszielen außerhalb der herkömmlichen Touristenrouten trägt zur Stärkung der Tourismuswirtschaft dieser Gebiete bei. Einen wichtigen Teil des Berlin-Tourismus stellen Messen und Kongresse dar. Angesichts der steigenden Nachfrage und dem internationalen Wettbewerb müssen die Kongresskapazitäten bedarfsgerecht angepasst und ausgebaut werden. Eine wichtige Rolle nimmt der Erhalt und Umbau des weltweit bekannten Internationalen Congress Centrums Berlin (ICC) für uns ein ebenso die Tourismusakzeptanz unter den Berlinern. Die Entwicklung von Geschäftsstraßen, Musikclubs, digitalem Marketing, Kultur- oder Wassertourismus sind weitere Themen, denen sich der Arbeitskreis Tourismus annimmt und in die Politik der Berliner SPD einbringt. Seine tourismuspolitischen Positionen überarbeitet er dazu regelmäßig.

 

Kontakt zur Fachgruppe

Max E. Neumann: max.e.neumann@gmx.de

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.